ZIT > Aus-/Weiterbildung > Ausbildung

Informationen zur Ausbildung

Ausbildungsvoraussetzungen:

• als anerkannter Ausbildungsberuf ist gesetzlich kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben, mittlerer bis höherer Abschluss erwünscht
• gutes Feinhandgeschick
• technisches und ästhetisches Verständnis
• räumliches Vorstellungsvermögen
• gutes Seh- und Farbunterscheidungsvermögen
• gestalterische Begabung
• Ausdauer und Geduld
• Fähigkeit zum selbstständigen, gewissenhaften und konzentrierten Arbeiten
• rasche, aber trotzdem präzise Arbeitsweise

Ausbildungsdauer:

• in der Regel 3,5 Jahre
• Auf Antrag des Auszubildenden und Ausbilders kann, gemäß § 8 Berufsbildungsgesetz, die Ausbildungszeit verkürzt oder verlängert werden.
• Die ersten vier Monate der Ausbildungszeit gelten als Probezeit.

Ausbildungsorte:

Die Ausbildung zum Zahntechniker wird in Form der dualen Ausbildung durchgeführt.
• praktische Ausbildung im Betrieb (gewerbliches Labor)
• theoretische Ausbildung in den Berufsschulen SBBS Meiningen und SBBZ Weimar, je nach Einzugsgebiet (siehe Schulnetzplan). Der Unterricht erfolgt in Form des Blockunterrichtes.
• überbetriebliche Lehrunterweisung (ÜLU) im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Erfurt

Ausbildungsnachweis:

• Während der Ausbildung hat der Auszubildende ein Nachweisheft zu führen. Die Eintragungen sollen einen Überblick über den Verlauf der Ausbildung vermitteln.

Prüfungen:

• Zwischenprüfung nach 2 Jahren (Lernstandsfeststellung)
• Gesellenprüfung am Ende der Lehrzeit

Empfehlung zur Ausbildungsvergütung:

 1. Ausbildungsjahr: € 420,00
 2. Ausbildungsjahr: € 470,00
 3. Ausbildungsjahr: € 520,00
 4. Ausbildungsjahr: € 620,00

Bewerbungen:

• direkt bei den gewerblichen zahntechnischen Laboren
• Adressen über Branchenverzeichnis, gelbe Seiten oder Internet


Stand: April 2018